Lucy dominiert Titelkämpfe

Geschrieben von Manuela Germans. Veröffentlicht in B2018

Quintett qualifiziert sich für Deutsche Meisterschaften

Was waren das für starke Leistungen bei den Titelkämpfen, die die 14- und 15-jährigen Leichtathleten der HSG Uni Greifswald an zwei Wettkampftagen ablieferten! Mit 6 x Gold, 4 x Silber und 3 x Bronze im Gepäck traten sie stolz die Heimreise an.

Erfolgreichste Athletin dieser Meisterschaft war die 15-jährige Lucy Junge. Mit 4 x Gold ! und 1 x Silber zeigte sie erneut, dass sie nicht nur die Beste im Land ist, sondern auch national zu den stärksten Athletinnen gehört. Lucy qualifizierte sich in 5 Disziplinen für die Deutschen Meisterschaften Mitte August in Wattenscheid. Da man dort nur in zwei Disziplinen starten darf, wird sie nun gemeinsam in den nächsten Tagen mit ihrer Trainerin entscheiden, in welcher Disziplin sie sich der nationalen Konkurrenz stellt.

Im Weitsprung sicherte sich Lucy mit neuem Hausrekord von 5,55m die erste Goldmedaille.

Noch stärker war ihr Auftritt im Dreisprung. Nach einem fast perfekten Hopp-Stepp-Jump landete das 15-jährige Talent bei herausragenden 11,71m. Mit dieser Leistung sicherte sie sich erneut Gold und befindet sich damit zurzeit auf Platz 1 der aktuellen deutschen Bestenliste.

Aber auch im Sprint läuft es zurzeit richtig gut. Im Finale über die 80m Hürden zeigte Lucy ein tolles Rennen. Im Ziel blieb die Uhr bei sensationellen 11,70s. Erneut Gold!- und Platz 3 der deutschen Bestenliste!

Über die lange Hürdendistanz, den 300m Hürden, lief Lucy ungefährdet zum Sieg. Nach tollen 46,96s fiel sie völlig erschöpft ins Ziel und konnte bei der Siegerehrung ihre 4. Goldmedaille in Empfang nehmen.

Über die 100m stellte Lucy ebenfalls eine neue Bestmarke auf. Mit sehr starken 12,69s sprintete sie zu Silber.

 

Ihre Vereinskameradinnen Emma Fischer und Ellefair Grawe standen ihr aber in nichts nach. Im Dreisprung komplettierten beide den Dreifacherfolg. Emma steigerte sich auf fantastische 11,44m und sicherte sich die Silbermedaille. Mit dieser super Leistung liegt Emma zurzeit auf Platz vier der Deutschen Bestenliste. Leider konnte Ellefair nur einen Versuch absolvieren, da sie sich bei diesem Sprung verletzte. Mit gesprungenen 10,60m erfüllte sie auf den Zentimeter genau die Norm für Wattenscheid. Beide Mädchen fiebern nun diesen Titelkämpfen voller Vorfreude entgegen.

Emma zeigte an diesem Wettkampfwochenende ebenfalls, dass sie in mehreren Disziplinen zu den Besten gehört. Im Weitsprung steigerte sich die 15-jährige auf sehr beachtliche 5,28m und strahlte bei der Siegerehrung mit ihrer Bronzemedaille um die Wette.

Die gleiche Plakettenfarbe erreichte Emma über die  300m Hürden. Mit starken 49,32s absolvierte sie diese Distanz so schnell wie nie zuvor.

 

 

Ein perfektes 80m-Hürdenrennen absolvierte der 15-jährige Moritz Heiden. Hier zeigte er sein bestes Saisonrennen und gewann völlig überraschend diese Konkurrenz. Die größte Überraschung hatte aber die Uhr im Ziel parat. Bei unglaublichen 11,20s blieb diese Uhr stehen. Es dauerte einen kleinen Moment bis Moritz und seine Trainerin realisiert hatten, dass das die Norm für die Deutschen Meisterschaften gewesen ist! Damit hatte im Vorfeld niemand gerechnet. Eine Silbermedaille erkämpfte sich Moritz gleich in seinem ersten 300m Rennen. Den Respekt vor dieser Streck merkte man ihm vor allem auf den ersten 100m deutlich an. Im Ziel blieb die Uhr bei tollen 39,06s stehen.

Im gleichen Rennen sicherte sich sein Vereinskamerad Oliver Lenter die Bronzemedaille. Nach sehr guten 41,25s erreichte Olli das Ziel.

Silber strahlte seine Medaille nach der Entscheidung über die 300m Hürden. Mit starken 45,53s stellte Oliver einen neuen Hausrekord auf.

Die größte Überraschung für Olli gab es jedoch in der Dreisprungkonkurrenz. Zum ersten Mal absolvierte Olli einen Dreisprungwettkampf. Von Sprung zu Sprung gewann er mehr Selbstvertrauen und konnte sich stetig steigern. Im vierten Versuch landet der 15-jährige bei starken 11,99m! Damit qualifizierte er sich zum Erstaunen aller ebenfalls für die Deutschen Meisterschaften.

Nun legen alle eine kleine Trainings-und Wettkampfpause ein, um sich in den letzten Ferienwochen konzentriert auf die Deutschen Meisterschaften vorzubereiten.

Mehr Bilder gibt es hier.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok