Erfolgreiche Titelkämpfe der jüngsten Leichtathleten

Geschrieben von Manuela Germans. Veröffentlicht in B2018

Nun sind auch die letzten Landesmeisterschaften diesen Sommers schon wieder Geschichte. Gesucht wurden die Besten der jüngsten Leichtathletikaltersklassen. Die 8- 11 jährigen Leichtathleten der HSG Uni Greifswald zeigten in Schwerin erneut herausragende Ergebnisse. Da an diesem Tag leider die Zeitmessanlage auch den hohen Temperaturen zum „Opfer" fiel, gab es nur handgestoppte Zeiten. Diese Zeiten sind nicht sehr exakt, so dass es in den Finals hauptsächlich um die Platzierung und nicht um die Zeiten ging.

Ein starkes Finale über die 50m absolvierte die 9-jährige Lilly Worm. Schon allein dass die junge Athletin den Endlauf in einem sehr starken Teilnehmerfeld erreicht hat, war ein großartiger Erfolg.

Doch Lilly konnte alle mit einem fantastischen Lauf überraschen. Der Jubel war groß als feststand, dass sie die Bronzemedaille erkämpft hatte. Ihrem erfolgreichen Wettkampftag fügte Lilly noch einmal Platz 5 im Ballwurf mit starken 26,00m hinzu.

Bei den 11-jährigen Mädchen gab es ebenfalls ein völlig unerwartetes Ergebnis im Ballwurf. Martha Seidel erwischte den perfekten Wurf. Zum ersten Mal übertraf sie die 40m Meter. Mit grandiosen 40,50m ist Martha zur Freude alle nun Landesmeisterin Mecklenburg Vorpommerns.

Die jüngste HSG Starterin war an diesem Tag die 8-jährige Pia Storm. Für die jungen Athleten sind diese Wettkämpfe immer sehr aufregend. Pia sprang im Weitsprung einen neuen Hausrekord. Mit tollen 3,41 verbesserte sie ihre alte Bestmarke um 30cm! und belegte damit einen sehr beachtlichen 4. Platz. Mit Platz 6 im Finale über die 50m kann man von einem sehr gelungenen Debüt bei den Titelkämpfen sprechen.

Der 9-jährige Hannes Becker zeigte erneut, dass er zur Zeit der beste Weitspringer des Landes ist. Er steigert seine eigene Bestmarke auf fantastische 4,29m und sicherte sich die Goldmedaille. Im Hochsprung stellte er sich der ein Jahr älteren Konkurrenz und löste diese Aufgabe mit Bravour. In seinem ersten Hochsprungwettkampf übersprang er gleich die 1,20m. Damit überquerte er die gleiche Höhe wie der Sieger. Doch leider hatte Hannes ein paar Fehlversuche mehr auf seinem Konto und belegte in der Endabrechnung den vierten Platz.

Ein dauerhafter Medaillengarant ist der 11-jährige Gian Luca Trotzky. Auch in Schwerin gewann er zwei Medaillen. Zu Gold sprintete er in der Entscheidung über 50m. Dieses Finale gewann Gian Luca in einer sehr dominierenden Art und Weise. In seiner Lieblingsdisziplin, dem Weitsprung, zeigte er einen tollen Wettkampf. Mit 4,86m sprang Luca auf den zweiten Platz.

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer zu ihren tollen Leistungen. Jetzt heißt erst einmal Ferien genießen und ausruhen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok